COLEUS - Buntnessel

anspruchslos, für Hydrokultur geeignet

In der Farbpalette der Coleus-Blumei-Hybriden fehlt nur das reine Blau. Es wird allerdings durch Dunkelviolett mehr als ausreichend ersetzt. Die Leuchtkraft der einfach oder vielfarbig getönten Blätter, die Zeichnung der Rippen und Ränder hat der Buntnessel zu dem Ruf verholfen, eine der attraktivsten Blattpflanzen für Zimmer und Garten zu sein.

Standort:

drinnen oder draußen (im Sommer), aber immer so sonnig wie möglich; nur am Südfenster sollte mittags etwas schattiert werden. Lichtmangel lässt die Blätter vergrünen und führt zu staksigem Wuchs, zu dem Coleus ohnedies neigt. Auch im Winter warm und hell stellen.

Gießen:

sehr reichlich, gelegentliche Nässe schadet im Sommer nicht, Bodentrockenheit ist allerdings lebensgefährlich; bei kühlem Winterquartier (nicht unter 12°C) entsprechend weniger gießen; ausschließlich kalkfreies Wasser verwenden.

Düngen:

wöchentlich mit Blumendünger, auch im Winter, sofern die Pflanze sich an einem ausreichend warmen und hellen Platz im Wachstum befindet.

Vermehren:

durch Samen; besser und einfacher sind im Sommer geschnittene Stecklinge für kräftige, nächstjährige Jungpflanzen; sie sollten während der Anzucht mehrmals gestutzt werden.

Hinweise:

überwinterte Buntnesseln muss man im Frühjahr stark zurückschneiden und umtopfen. Blütenansätze werden stets entfernt, damit die Pflanze kräftig bleibt und nicht verkahlt. Wenn man Austrocknen vermeidet, nur mit kalkfreien Wasser gießt und für einen sonnigen Stand sorgt, sind Buntnessel problemlos.