BEGONIA - Begonie

pflegeleicht bis anspruchsvoll

Selbst für den Fachmann ist es schwer, sich unter den schätzungsweise 1000 Begonienarten zurecht zu finden, denen man dann noch einige Tausend Hybriden zurechnet. Dem Zimmergärtner genügt eine Grobeinteilung in Blatt-, Blüten- und Strauchbegonien. Die bekannten Knollenbegonien sind Garten- und Balkonpflanzen für schattige Plätze.

Standort:

schattig (Nordfenster ideal); im Winter Temperaturen zwischen 15 und 20°C.

Gießen:

ganzjährig so ausgeglichen wie möglich, aber nur mit enthärteten, zimmerwarmen Wasser; keine Vernässung; keine Ballentrockenheit; Sprühen im Sommer nur indirekt.

Düngen:

nur im Sommer wöchentlich mit Blumendünger.

Vermehren:

am einfachsten durch Blattstecklinge im Sommer.

Hinweise:

Blattabwurf im Herbst ist normal und schadet der Pflanze nicht, Begonien bilden im Frühjahr neues Laub. Sehr heller Stand bei niedriger Raumtemperatur kann den Abwurf verhindern. Umgepflanzt wird bei Bedarf in torfhaltige Erde, dann wird auch zurückgeschnitten.